Vor einem Jahr hatte sich eine Kundin gemeldet, die ein elegantes YOGA 3 Pro ihr Eigen nennen darf, dessen USB-Ports aber scheinbar nicht mehr funktionierten. Weder wurden Laufwerke oder Drucke erkannt, noch ließen sich Geräte wie eReader an den USB-Ports aufladen. Daher war ich eigentlich von einem Defekt der Hardware ausgegangen. Allerdings fand sich dann ein Forum, dass zu einem BIOS-Update riet (Version „A6CN58WW“ vom 14.10.2015), was wir dann auch versuchten. Und tatsächlich: Nach dem Update liefen alle USB-Ports wieder!

Ein Jahr später trat das Problem nun wieder auf. Da es keine aktuelleren Windows-Treiber gab, habe ich das Gerät aus dem Geräte-Manager deinstalliert und Windows neu gestartet, was aber keine Verbesserung brachte. Auch ein Zurücksetzen der BIOS-Einstellungen brachte uns die USB-Ports nicht zurück. Der Versuch, dass bereits installierte BIOS-Update erneut ein zu spielen schlug fehl, da die Software den gleichen Softwarestand bemängelte und sich beendete (eine älteres BIOS-Update wurde auf der Support-Seite nicht angeboten, um ein Downgrade und anschließendes Update durchzuführen).

Beim dritten Besuch im BIOS des Lenovo YOGA 3 Pro fand ich eine Option „BIOS Back Flash: [Disabled]“, welche ich auf „[Enabled]“. Darauf hin ließ sich auch das bereits installierte BIOS-Update doch erneut installieren: Das Notebook startete neu, das BIOS wurde installiert und schon liefen die USB-Ports wieder. Ich verstehe es einmal mehr nicht, warum es nun wieder läuft, aber eine Lösung ist eine Lösung ;)

Übrigens: Um beim Lenovo YOGA 3 Pro ins BIOS zu gelangen, muss das Gerät herunter gefahren werden und über einen kleinen Knopf neben dem Einschalter gestartet werden (siehe hier).