Ich hatte es nun schon mehrfach, dass das „Snipping Tool“ einfriert, wenn ich den „Speichern unter …“ Dialog aufrufe. Das Problem scheint viele Ursachen haben zu können, bei mir war es aber bisher die gleiche: Einer oder mehrere Standard Speicherordner von Windows wurden verändert, b.z.w. umgelegt. Versucht man nun mit einem Programm zu speichern, dass seinen Standard Speicherordner nicht findet, friert das entsprechende Fenster ein („Anwendung reagiert nicht“).

Die Pfade für diese Speicherorte legt Windows in der sogenannten Registry ab. Da es unzählige Möglichkeiten gibt, diese Registry zu öffnen, hier der für mich kürzeste Weg, der auch das anschließende Speichern erlaubt: Drücke „Strg + Q“, um die Suche zu öffnen, dort „regedit“ eingeben und dann die „regedit.exe“ mit Rechtsklick anklicken und „Als Administrator ausführen“ auswählen.

Die Registry öffnet sich und man kann sich nun durch den Baum klicken, bis zur Angabe der Speicherorte des derzeitigen Benutzers: HKEY_CURRENT-USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\User  Shell Folders

Im Falle des „Snipping Tools“ ist der Speicherort für „My Pictures“ ausschlaggebend. Dort habe ich den neuen Speicherort angegeben (bei mir „D:\Bilder“) und schon konnte ich auch wieder Screenshots speichern. Da dort aber auch andere Speicherorte angegeben werden, kann dies auch mit anderen Anwendungen passieren, wenn man den Standard Speicherort angepasst hat.