Das Upload Center von Office 2013 / Office 365 schluckt erstaunlich viele Ressourcen. Hat man dann auch noch OneDrive im Einsatz, dann ist schnell eine Menge Speicher aufgebraucht und zwingt manch älteres Gerät in die Knie (so auch bei einem Dual-Core Notebook mit Windows 7 32 Bit und 2 GB RAM). Ich habe eine Weile gesucht einen nachhaltigen und reversiblen Weg zu finden, um auch einen Neustart durch Office zu unterbinden.

Der Trick besteht darin, die Aufgabe in der Aufgabenplanung (Computerverwaltung) zu beenden und anschließend via Rechtsklick zu deaktivieren. Eine detaillierte Anleitung findet sich hier:

http://www.pctipp.ch/tipps-tricks/kummerkasten/office/artikel/fragen-zum-microsoft-office-upload-center-69366/