Immer wieder kommt es vor, dass Leute nach einem PC fragen, der nach einem Neustart praktisch wieder „sauber“ ist (keine Rückstände vom Surfen oder sonstigen Aktivitäten). In erster Linie bietet sich da ein Live-System von Linux an, dass von Stick oder sogar DVD gestartet wird. Wenn es nun aber Windows 10 sein soll, dann schlage ich folgendes vor:

A) Nach der ersten Anmeldung alle Fragen mit der unteren Optionen oder „Überspringen“ beantworten (ablehnen aller Kommunikation mit Microsoft).

B) Als erstes in die „Energieoptionen“ (via Rechtsklick auf das Windows-Logo) > „Zusätzliche Energieeinstellungen“ > „Auswählen, was beim Drücken von Netzschaltern geschehen soll“ > „Einige Einstellungen sind momentan nicht verfügbar.“ > Haken bei „Schnellstart aktivieren (empfohlen)“ entfernen > „Änderungen speichern“.

C) Alle Windows-Updates machen lassen („Startmenü“ > „Einstellungen“ > „Update & Sicherheit“ > „Nach Updates suchen“). Wiederholen, bis dort „Sie sind auf dem aktuellen Stand“ steht.

D) Unten rechts bei der Uhrzeit auf das Netzwerksymbol und „Netzwerk- und Interneteinstellungen“ anklicken. Dann links auf „Ethernet“ (wenn ein Netzwerkkabel eingesteckt ist) oder „WLAN“ (wenn via WLAN gesurft wird) und dort die aktive Verbindung anklicken und den Schalter bei „Als getaktete Verbindung festlegen“ aktivieren („An“).

E) Überflüssige Apps entfernen (Rechtsklick auf das Windows-Logo > „Apps und Features“).

F) Benötige Programme installieren (z. B. „7zip“, „LibreOffice“ und einen eigenen Browser wie „Firefox“, „Opera“ oder „Chrome“).

G) Sämtliche Kacheln aus dem Startmenü „Deinstallieren“ oder „Vom Start entfernen“.

H) Automatische Updates von „Firefox“, „Acrobat Reader“ und anderen Programmen unterbinden (Suchmaschine befragen).

I) Automatische Benutzeranmeldung deaktivieren („Einstellungen“ > „Konten“ > „Anmeldeoptionen“ > „Meine Anmeldeinformationen verwenden, um die Geräteeinrichtung nach einem Update oder Neustart automatisch abzuschließen“ deaktivieren auf „Aus“).

J) Das für private Anwender:innen kostenlose „Reboot Restore RX“ von „Horizon Data Sys“ installieren und aktivieren.